Bilder im Artikelfließtext

Wie kann ich mehr als das Teaserbild in einen Artikel einsetzen und wie ordne ich Fotos, Grafiken oder Bilder im Text an? Das ist einfach. So wird's gemacht!

Photos

Schritt 1: Bilder auswählen
Schritt 2: Bilder hochladen
Schritt 3: Bilder beschriften
Schritt 4: Das Bild einbetten 
Schritt 5: Bildeigenschaften einstellen
Schritt 6: Vermeiden, dass die Dateinamen aufgelistet werden
Schritt 7: Überprüfung

Manchmal möchtest du Deinen Artikel aufpeppen und mehr als nur das Teaserbild, das automatisch das große Artikelbild ist, einfügen. Das könnte der Fall sein, wenn dein Artikel lang ist und Bilder das Lesen abwechslungsreicher machen, oder wenn Grafiken, Tabellen oder zusätzliche Fotos den Text verständlicher machen.

Der Artikel "Bildergalerien" beschreibt, wie Galerien gebaut werden. Einzelne Bilder einzufügen, ist sogar noch einfacher!

Schritt 1: Bilder auswählen

Bevor du anfängst, suche gute Bilder aus. Nimm nur Bilder, die die Botschaft des Texts vertiefen. Wähle keine Bilder zu bloßen Illustrationszwecken. Außerdem musst du darauf achten, dass du die Rechte für die Bilder hast. Hast du sie gekauft? Hast du sie in Auftrag gegeben? Wenn ja, hast du die richtige Vertragsvorlage benutzt? Ist der Vertrag mit dem Rechteinhaber ordnungsgemäß abgelegt? Hast du die Fotos selbst gemacht? Wenn du unsicher bist, ob du die Bilder für unbegrenzte Zeit im Internet nutzen darfst, lies unsere Einführung in Creative Commons. Übrigens, unser Artikel "Wie finde ich Creative-Commons-Bilder" hilft dir, passende Bilder zu finden.

Zusätzliche Bilder unterliegen nicht den Anforderungen für Bildaufmacher mit einem Seitenverhältnis von 3:2 (Breite:Höhe) für Querformat bzw. 2:3 für Hochformat mit einer Mindestauflösung von 630x420 Pixel. Dennoch solltest du nicht zu viele verschiedene Größen und Formate in deinem Artikel verwenden, damit dein Layout nicht zu unruhig und zerrissen wird.

Schritt 2: Bilder hochladen

Öffne das Artikelformular und achte darauf, dass als Text format des Body-Editors Filtered HTML gesetzt ist. Dann klicke auf Dateien und Medien unter dem Body-Editor. Du kannst jetzt nacheinander Bilder im Feld Neue Datei hinzufügen hochladen:

Schritt 3: Bilder beschriften

Gib nun die erforderlichen Bildinformationen ein und fülle dazu folgende Felder aus:

  • license: Mit welcher Lizenz wird das Bild verbreitet? Wenn du nicht weißt, was das heißt, guck dir den Artikel über Creative Commons Lizenzen an.
  • creator: Gib den Namen des Urhebers/der Urheberin ein.
  • url: Wenn du ein Bild benutzt, das über einen Image-Hoster wie Flickr verbreitet wird, verlinke hier auf die URL des Originals.
  • caption: Das ist der Text, der unter dem Bild erscheinen wird. Beschreibe, was und besonders wer auf dem Foto/Bild zu sehen ist.
  • Alt-text  und Image title sind optional, sollten aber ausgefüllt werden. "Alternative text" wird von Screen Readern für bedinderte Menschen ausgelesen und sollte eine kurze Beschreibung des Bildes enthalten. "Image title" wird als Tooltip angezeigt, wenn man mit der Maus über das Bild fährt und wird auch von Suchmaschinen indexiert.
Schritt 4: Das Bild einbetten

Scrolle wieder in den Body editor hoch und klicke an der Stelle, wo das Bild eingefügt werden soll. Dann scrolle wieder runter und klicke auf Einfügen. Das Bild erscheint jetzt an der gewünschten Position.

Beachte: Um Bilder nebeneinander zu platzieren, brauchst du eine Tabelle. Die Bilder werden dann in den Spalten der Tabelle angeordnet. Tabellen können entweder im Editor über das Tabellenicon erstellt werden oder als Bilder (Screenshots) hochgeladen werden.

Schritt 5: Bildeigenschaften einstellen

Klicke mit der rechten Maustaste auf das eingefügte Bild und wähle im Kontextmenü Image properties .

Width/Height: Sei vorsichtig, wenn du die Bildgröße veränderst. Das Bild kann dabei leicht verzerren.

Border: Fügt einen Rand um das Bild (wird nicht empfohlen. Sieht nicht gut aus).

HSpace and VSpace legen den vertikalen bzw. horizontalen Abstand zum Text fest.

Alignment: Legt die Textausrichtung fest.

 

Schritt 6: Vermeiden, dass Dateinamen unter dem Artikel erscheinen

Manchmal, z. B. wenn du für die Presse einen schnellen Bilddownload ermöglichen willst, solltest du die Liste der Dateinamen unter dem Artikel anzeigen lassen (Standard).

Meistens wirst du aber die Dateinamen nicht anzeigen lassen wollen. Um die Liste auszuschalten, entferne das Häkchen rechts vom Dateinamen in der Spalte Anzeige im Bereich Dateien und Medien.

 

Schritt 7: Überprüfung

Speichere deinen Artikel. Jetzt siehst du, wie er aussehen wird. Scrolle durch den Text und überprüfe, ob deine Bilder richtig angeordnet, benannt und annotiert sind, ob sie gut aussehen und die Textbotschaft unterstützen. Wenn das der Fall ist, klicke auf Edit, publiziere und speichere erneut.